Link zur Startseite

Steirische Landesspitze trifft BMW-Vorstand

LH Schützenhöfer, LH-Stv. Schickhofer und LR Buchmann in München

LR Christian Buchmann, LH Hermann Schützenhöfer, BMW-Vorstand Oliver Zipse und LH-Stv. Michael Schickhofer (v.l.) in München  
LR Christian Buchmann, LH Hermann Schützenhöfer, BMW-Vorstand Oliver Zipse und LH-Stv. Michael Schickhofer (v.l.) in München
Projektleiter Johann Kistler (4.v.l.) präsentierte Schickhofer (1.v.l.), Schützenhöfer (3.v.l.) und Buchmann (r.) die neue BMW 5er Limousine © Land Steiermark; bei Quellenangabe honorarfrei
Projektleiter Johann Kistler (4.v.l.) präsentierte Schickhofer (1.v.l.), Schützenhöfer (3.v.l.) und Buchmann (r.) die neue BMW 5er Limousine
© Land Steiermark; bei Quellenangabe honorarfrei

Graz (15. Dezember 2016).- Gestern (14.12.2016) besuchten der steirische Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer, Landeshauptmann-Stellvertreter Michael Schickhofer und Wirtschaftslandesrat Christian Buchmann die BMW-Zentrale in München. Nach der Besichtigung der BMW-Welt kam es zu einem Zusammentreffen mit BMW-Vorstandsmitglied Oliver Zipse, der die steirische Delegation im Forschungs- und Innovationszentrum empfing. Im Anschluss daran stellte Projektleiter Johann Kistler den neuen BMW 5er vor, der ab Anfang 2017 von Magna Steyr in der Steiermark gebaut werden wird.

Landeshauptmann Schützenhöfer betont die positiven Auswirkungen für die Steiermark: „Die BMW-Produktion in der Steiermark schafft wertvolle Arbeitsplätze. Es freut mich außerordentlich, dass BMW bei der Produktion der 5er-Limousine auf steirisches Know-how und die hervorragende Arbeit unserer Fachkräfte setzt. Dieser Auftrag an Magna ist ein weiterer Beweis für die erfolgreiche Kooperation zwischen Bayern und der Steiermark und ich danke BMW-Produktionsvorstand Oliver Zipse herzlich für die gute Zusammenarbeit."

Landeshauptmann-Stellvertreter Schickhofer zeigte sich erfreut, dass auch die intensiven Gespräche mit BMW vom Besuch des Automobilsalons fortgesetzt werden konnten: „Durch BMW kommen neue Arbeitsplätze in die Steiermark. Die intensive Zusammenarbeit zwischen BMW und Magna schafft alleine in Graz mehr als 3000 neue Jobs. Auch in anderen Magna-Werken in Ilz, Lannach oder Weiz sichert die langjährige Partnerschaft mit BMW tausende Arbeitsplätze. Davon profitieren wiederum zahlreiche Zulieferer in der ganzen Steiermark. Die Partnerschaft mit BMW ist daher ein echter Turbo für Graz und die steirischen Regionen.″

„Vor mehr als 20 Jahren wurde mit dem Automobilcluster jener Erfolgsweg beschritten, der mit der Produktion der 5er-Limousine einen weiteren Höhepunkt erfährt. Der AC Styria mit seinen tausenden Beschäftigten ist damit ein Paradebeispiel für die erfolgreiche steirische Wirtschafts- und Standortpolitik,″ so Christian Buchmann, der als zuständiger Wirtschaftslandesrat den Ausbau des Clusterwesens forciert.

Als Exklusivlieferant für alle BMW-Allradantriebe besteht bereits eine bewährte Kooperation zwischen Magna Steyr und BMW. Nach einer sechsjährigen Pause werden ab 2017 nunmehr auch wieder BMW-Modelle in der Steiermark gefertigt.

Graz, am 15. Dezember 2016

Für Rückfragen steht Ihnen als Verfasser bzw. Bearbeiter dieser Information:
Anna Schwaiberger unter Tel.: +43 (316) 877-5528, bzw. Mobil: +43 (676) 86665528 
 und Fax: +43 (316) 877-3188  oder E-Mail: anna.schwaiberger@stmk.gv.at 
zur Verfügung
A-8011 . Graz - Hofgasse 16 . DVR 0087122