Link zur Startseite

Investition fix: Die Kaiserau blüht weiter auf

Neuer Themenweg mit Abenteuerspielplatz entsteht

Franz Pichler, LH-Stv. Michael Schickhofer und Helmuth Neuner (v.l.) investieren in die Kaiserau © Land Steiermark; Verwendung bei Quellenangabe honorarfrei
Franz Pichler, LH-Stv. Michael Schickhofer und Helmuth Neuner (v.l.) investieren in die Kaiserau
© Land Steiermark; Verwendung bei Quellenangabe honorarfrei

Graz/Admont (7. Dezember 2016).- Mehr Attraktivität für Familien ist das Motto in der Kaiserau (Marktgemeinde Admont), wo jetzt ein neues Investitionsprojekt fixiert wurde: Ein neuer Themenweg mit Abenteuerspielplatz soll entstehen, gefördert wird das Projekt über das EU-Förderprogramm LEADER und das Regionalressort des Landes. Landeshauptmann-Stellvertreter Michael Schickhofer skizziert die Ziele: „Als zuständiger Landesrat für Regionalentwicklung und Vater zweier kleiner Kinder freut es mich ganz besonders, die Kaiserau als Freizeitidyll für die gesamte Familie weiter aufblühen zu lassen. Man sieht hier sehr gut, dass es ganz nach meinem Ressortmotto ,Kräfte bündeln - Regionen stärken' gelingt, für verschiedene Interessensgruppen zum Großteil kostenlose Angebote zu schaffen und dabei gleichzeitig eine nachhaltige Stärkung der Region zu erzielen.“

Insgesamt werden im Zuge des Projekts von der Kaiserau Tourismus GmbH, die zu den Wirtschaftsbetrieben des Stifts Admont gehört, rund 785.000 Euro investiert, 470.000 Euro davon kommen über die LEADER-Förderung. Helmuth Neuner, der Wirtschaftsdirektor des Stifts Admont, betont: „Das Tourismusprojekt auf der Kaiserau ist ein wesentlicher Beitrag zur Regionalentwicklung und soll sowohl eine strukturelle Stärkung der Tourismusregion sein, als auch zur Steigerung der Lebensqualität der einheimischen Bevölkerung beitragen. Das Leader-Programm ist der Hebel mit dem es dem Stift Admont als Gesellschafter gelingt, Investitionen in dieser Größenordnung zu stemmen.“ Auf Sicht ist auch die Adaptierung des Gastronomiebetriebes „Sportalm Kaiserau“ geplant, um den Bedürfnissen der erwarteten höheren Gästezahl gerecht zu werden. Kaiserau-Geschäftsführer Franz Pichler erklärt: „Die Kaiserau hat eine sehr lange touristische Tradition. Dies gilt sowohl für den Sommer- als auch den Wintersport. Mit dem nunmehrigen Projekt ,Kaiserau - Das familienfreundliche Freizeitparadies' gelingt es uns vor allem die Sommerangebote zu verstärken. Zudem werden im Wintersport ebenso Angebote attraktiviert. Das Land Steiermark und das Stift Admont geben damit ein klares Bekenntnis zur Weiterentwicklung der Kaiserau und der Region Gesäuse ab!“

Graz, am 7. Dezember 2016

Für Rückfragen steht Ihnen als Verfasser bzw. Bearbeiter dieser Information:
Martin Schemeth unter Tel.: +43 (316) 877-4204, bzw. Mobil: +43 (676) 86664204 
 und Fax: +43 (316) 877-3188  oder E-Mail: martin.schemeth@stmk.gv.at 
zur Verfügung
A-8011 . Graz - Hofgasse 16 . DVR 0087122